Willkommen

Pressemitteilung
des Landesfeuerwehrmuseums Stendal vom 06.05.2009


Tag der offenen Tür
ALSTOM - Lokomotiven Service GmbH in Stendal

am Samstag, dem 09. Mai 2009

Auch für das Landesfeuerwehrmuseum Sachsen-Anhalt wird anlässlich des Tag der offenen Tür ein Höhepunkt, wenn der Geschäftsführer J. Neubauer dem Leiter des Feuerwehrmuseum Hauptbrandmeister Michael Sachneider einen alten historischen Feuerwehranhänger vom Baujahr 1941 an das Feuerwehrmuseum übergeben wird. Dieser Feuerwehranhänger war zwar nicht im Bestand des Werkes, aber mit Unterstützung von ALSTOM wurde dieser Anhänger aufgearbeitet und restauriert.

Interessant bei der Entscheidung zu der sehr aufwendigen Restauration war die Spurensuche unter den Farbschichten, da diese oft mit einer Tannenberg Schrift der Herkunftsstandort bzw. den ersten Einsatzort preisgeben oder an Hand man erster Lackierungen feststellen konnte, in welcher Zeit er in den Dienst der Feuerwehr gestellt wurde. Für die Feuerwehrhistoriker steht heute fest, dass dieser Feuerwehranhänger 1941 bei der Feuerwehr in Wolmirstedt (Bördekreis) in den Dienst gestellt wurde und das er bei seinen nächsten Stationen in Kehnert und Uetz bei der Feuerwehr seinen Dienst noch zu DDR-Zeiten verrichtete. Ab 1996 hatte dieser Anhänger vom Typ – Robel aus München ausgedient und wurde dem Feuerwehrmuseum in Stendal als Kulturgut-Feuerwehr überlassen.

Und nicht nur der Anhänger, Schneider packt noch einiges drauf, denn die Feuerlöschpumpe ist original und funktionstechnisch voll erhalten und wird am Samstag auf den restaurierten Anhänger wieder verladen. Gespannt dürfte man am Samstag schon sein, denn aus der letzten Lackierung in DDR – Rot wurde mit Unterstützung von ALSTOM die Originallackierung von 1941 wieder hergestellt.

Wenn einst an dem alten Standort des RAW Stendal es eine eigene Bahnfeuerwehr (1900 – 2000) gab und heute das Erbe dieser Feuerwehr im Landesfeuerwehrmuseum gepflegt wird, so ist ALSTOM auch ein zuverlässiger Partner, denn seit Jahren arbeitet man mit dem Feuerwehrmuseum Hand in Hand. Als Ausdruck dieser Partnerschaft hat sich Schneider für die Erben am alten Standort RAW auch was einfallen lassen, denn man war gemeinsam auf Spurensuche mit dem Stadtarchiv Stendal. Also für Überraschungen ist an diesem Tag vielfach gesorgt.


Stendal, den 06.05.2009




Michael Schneider
- Hauptbrandmeister -